Lucas Göhring

Geschäftsführung

orthoLiZE - Digitize. Analyze. Realize.


orthoLIZE ist ein freies und offenes CAD/CAM-Fertigungszentrum für kieferorthopädische Apparaturen und Produkte. Wir fertigen kieferorthopädische Apparaturen und Produkte auf der Grundlage von Intraoralscans bzw. digitalisierter Gipsmodelle.

Zu unseren Kunden zählen Kieferorthopäden, kieferorthopädisch tätige Zahnärzte und Labore.

In der Wertschöpfungskette für kieferorthopädische Apparaturen und Produkte verstehen wir uns als Partner unserer Kunden. Ermöglicht durch die digitale Fertigung schaffen wir mit Innovationen und hoher Präzision maßgebliche Vorteile für unsere Kunden und deren Patienten.

Unser Spektrum reicht von der virtuellen Modellierung und Setups bis zur Herstellung von KFO-Apparaturen im subtraktiven und additiven Verfahren.

Neben unseren Leistungen als CAD/CAM-Fertigungszentrum für kieferorthopädische Apparaturen und Produkte beraten und begleiten wir unsere Kunden bei der vollumfänglichen Implementierung und Etablierung digitaler Workflows in Praxis und Labor.

Das orthoLIZE-Team wird von Lucas Göhring geführt.

Partner für medizinische Beratung und Entwicklung

Mit Prof. Dr. Marc Dittmer hat die orthoLIZE einen medizinischen Berater, der für hohe Qualitätsstandards und Innovationen sorgt – ob als Referent bei unseren Veranstaltungen, Autor von Fachveröffentlichungen oder bei der Planung und Umsetzungsbegleitung komplexer und neuer Behandlungsansätze auf Grundlage der Verfügbarkeit neuester Technologien in der digitalen Kieferorthopädie.

„Ich bin Prof. Dr. Marc Dittmer, Kieferorthopäde und Spezialist für Prothetik (DGPro). Bereits während meiner Zeit als Prothetiker habe ich mich intensiv mit digitalen Verfahren beschäftigt. Dies kommt mir als Kieferorthopäde nun zu Gute.

Ich bin überzeugt, dass durch neue Technologien viele Herstellungsverfahren kieferorthopädischer Apparaturen deutlich vereinfacht und kostengünstiger realisiert werden können. Zudem bieten sich teilweise völlig neue Möglichkeiten in der Herstellung, wie z.B. der Verzicht auf Löt- oder Schweißstellen.

Mich motiviert die Zusammenarbeit mit Partnern, die die Welt der Kieferorthopädie verändern wollen. Dank der intraoralen Scantechnik und der CAD/CAM-Technologie insgesamt entstehen für uns alle viele Vorteile. Ich freue mich auf die gemeinsame Weiterentwicklung kieferorthopädischer Apparaturen (wie aktuell das digitale Herbstscharnier), um mit der Kieferorthopädie in Deutschland eine weltweite Vorreiterrolle einzunehmen."